Dr. med. Sophie Wetzel
Strahlentherapie

Krankheitsbilder der Radioonkologie

Gutartige und bösartige Tumore

In der Klinik für Radioonkologie behandeln wir Sie ambulant und stationär. Wir behandeln Krebserkrankungen aller Organe. Jährlich nehmen wir etwa 1.400 neue Tumorpatienten in unserer Klinik auf.

Behandlungsschwerpunkte gutartiger Erkrankungen
  • Bestrahlung von gutartigen arthrotischen Erkrankungen wie z.B. Arthrose der großen und kleinen Gelenke, Fersensporn und Achillodynie
  • Röntgenreizbestrahlung (Orthovolttherapie)
Behandlungsschwerpunkte bösartiger Tumoren

Neben dem Gesamtspektrum der Strahlentherapie werden als Spezialverfahren durchgeführt:

  • IORT (intraoperative Radiotherapie)
  • Afterloadingtherapie bei gynäkologischen Tumoren, insbesondere kombinierte Therapie des Zervix-Karzinom (intrakavitär/interstitiell) in Kombination mit einer Chemotherapie)
  • Hochpräzisionsbestrahlungen (Stereotaxie/Radiochirurgie) von gutartigen und bösartigen Tumoren im Kopfbereich
  • IMRT (intensitätsmodulierte Radiotherapie)
  • Kombinierte Radio-Chemotherapie

Behandelt werden all bösartigen Tumorerkrankungen des Erwachsenen, die häufigsten davon sind

  • der weibliche Brustdrüse
  • der Lunge
  • des Enddarms
  • der Prostata
  • Metastasen
  • seltene Knochen- und Weichteiltumoren

Einen großen Anteil im Behandlungsspektrum hat die palliative Strahlentherapie von Metastasen, besonders von Hirn-, Knochen- und Lymphknotenmetastasen.

Leistungen der Radioonkologie

Die Strahlentherapie verfügt über:
  • zwei Linearbeschleuniger, welche mit modernen Mulit-Leaf-Kollimatoren (MLC) ausgestattet sind, um die IMRT (intensitätsmodulierte Radiotherapie), ein sehr schonendes Behandlungsverfahren, durchführen zu können. Darüber hinaus kann einer der beiden Linearbeschleuniger mit einem Micro-MLC (?MLC) der Firma Brainlab aufgerüstet werden, um stereotaktisch geführte Hochpräzisionsbehandlungen oder Radiochirurgie zu ermöglichen. Die Auflösung des ?MLC's beträgt lediglich 3 mm und ist damit auch überregional technisch führend
  • ein Brachytherapiegerät der Firma Nuctron mit 3D-Planungsmöglichkeit, damit sind insbesondere Behandlungen von gynäkologischen Tumoren (intrakavitär und interstitiell mit Vienna-Applikator) sowie die intraluminale Bestrahlung von Hohlorganen, wie z. B. Ösophagus oder Bronchus möglich.
  • ein Orthovoltgerät
  • ein eigenes Planungs-CT der Firma Siemens mit Laserpositionierungssystem und virtueller Simulation.
  • Die Möglichkeit zur MRT-gestützten Bestrahlungsplanung

Vita

Studienort und -fächer: Studium der Medizin, Universität Leipzig
Zeitraum: 1982 – 1988
Promotion: 2000
Facharzt: 2000
Zusatzbezeichnungen: Palliativmedizin, Notfallmedizin

Dr. med. Sophie Wetzel
Fachärztin für Strahlentherapie

Fachärztezentrum für Strahlentherapie und Labormedizin
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt am Main
Tel (069) 76 01 37 51
Fax (069) 76 01 33 01
Fachärztezentrum Frankfurt - Ihre persönlichen Fachärzte vor Ort

Aktuelles

04.10.2018 Das FÄZ ist am 4. Oktober 2018 geschlossen
Unsere Vertretungen übernehmen: Für die Pädiatrie:< ...
Weiter >>>
12.07.2018 Informationsabende für werdende Eltern im FÄZ Riedberg
Die nächsten Termine: 25.07.2018
26.09.2018
28.1 ...
Weiter >>>
19.06.2018 Ferienzeit: Urologie am FÄZ Sachsenhausen
Weiter >>>
KontaktSitemapDatenschutzImpressum© 2018 Fachärztezentrum GmbH