Schmerztherapie

Die Schmerztherapie versucht, durch gezielte Maßnahmen Schmerzen zu lindern oder zu beseitigen, soweit die dem Schmerz zugrunde liegende Krankheit (durch kurative Therapie) bisher nicht geheilt werden konnte.

Wie entwickelt sich eine Schmerzerkrankung?

Am Anfang steht oft eine körperliche, seelische Verletzung oder eine Entzündung, die mit akuten Schmerzen einhergeht.

Wie entsteht ein chronischer Schmerz?

  • Durch Veränderung des Nervensystems, welches dauerhaft aktiv bleibt
  • Durch akute Verletzung/Entzündung, die zu Verhaltensänderung mit Fehlhaltung, Verspannung, Schonhaltung, Ängste und Depression führt, was eine Chronifizierung begünstigt.
  • Durch Chronifizierung der ursprünglichen Erkrankung mit oder ohne Gewebeveränderung
  • Durch Nichtabheilung eines akuten seelischen Schmerzes

Ambulante Behandlung

In den meisten Fällen wird Ihnen Ihr Haus- oder Schmerzarzt raten, sich in der Klinik für Schmerztherapie vorzustellen.

Hierzu benötigen Sie einen Überweisungsschein, damit wir tätig werden dürfen.

Nach telefonischer Vereinbarung mit unserem Sekretariat erhalten Sie einen umfangreichen Fragebogen, den Sie bitte sorgfältig und am besten ohne fremde Hilfe ausfüllen. Möglicherweise werden Ihnen einige Fragen ohne Bezug zu Ihrer Erkrankung erscheinen. Die gewissenhafte Beantwortung aller Fragen ermöglicht es uns jedoch, eine gute und umfassende Einschätzung Ihrer Schmerzerkrankung zu erlangen.

Für den ersten Vorstellungstermin nehmen wir uns viel Zeit. Neben einer ausführlichen Erhebung Ihrer Krankengeschichte erfolgt auch eine gründliche körperliche Untersuchung. Ggf. werden wir Zusatzuntersuchungen veranlassen. Soziale und psychische Faktoren können den Schmerz positiv wie negativ beeinflussen und werden von uns in der Therapieplanung berücksichtigt.

Damit Doppeluntersuchungen unterbleiben, sollten sie alle Vorbefunde zum ersten Termin mitbringen.

Abschließend werden wir mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan erstellen und Ihnen möglicherweise zu einer stationären multimodalen Schmerztherapie raten.

Planen Sie bitte für die erste Vorstellung bei uns einen Zeitaufwand von etwa 2 Stunden ein.

Um den Fortgang der Therapie zu verfolgen werden wir mit Ihnen einen Wiedervorstellungstermin vereinbaren. Hierfür müssen Sie etwa 30 Minuten Zeit einplanen.

Durch den großen Zeitaufwand kommt es leider zu längeren Wartzeiten von mehreren Monaten, bis wir Sie erstmalig behandeln können. Deswegen ist es unbedingt wichtig, einen Termin bei uns rechtzeitig abzusagen, wenn Sie selbst verhindert sind.

Behandlungsschwerpunkte

Multimodale Schmerztherapie bedeutet verschiedene, aufeinander abgestimmte Therapien auf dem Boden eine Biopsychosozialen Krankheitsmodells mit hoher Therapiedichte

  • Ambulante und stationäre Therapie mit multimodalem Therapiekonzept
  • Medikamentöse Therapie
  • Nicht invasive medikamentöse Therapie inkl. Infusionstherapie
  • Invasive Verfahren wie therapeutische oder diagnostische Lokalanästhesie, Katheterverfahren
  • Schmerzbewältigung und übende Verfahren (IMS)
  • Physiotherapie, Körpertherapie, Haltungsschulung, medizinisches Gerätetraining (IMS)
  • Medikamentenentwöhnung
  • Alternative Methoden wie Akupunktur, Homöpathie, Mesotherapie, TENS
  • Konsiliarische Betreuung von stationären Patienten anderer Fachgebiete (IMS)
  • Ambulante Schmerzedukationsgruppen
  • Psychologische Einzel- und Gruppentherapie (IMS)

Stationäre multimodale Schmerztherapie

Weitergehende Informationen erhalten Sie > hier.

 

 

Fachärztezentrum am Hospital zum Heiligen Geist

Lange Straße 4-6
60311 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 21 96 - 20 40
Fax: (069) 21 96 - 20 41

Dr. med. Friederike Kretschmer

Fachärztin für Anästhesiologie, Schmerztherapie und Akupunktur

Dr. med. Sina Moreau

Fachärztin für Anästhesiologie, Spezielle Schmerztherapie, Akupunktur

Dr. med. Gerd Neidhart

Ärztlicher Leiter, Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Schmerztherapie, Spezielle Intensivmedizin

  1. Schmerztherapie
Fachärztezentrum Frankfurt - Ihre persönlichen Fachärzte vor Ort

Aktuelles

04.10.2018 Das FÄZ ist am 4. Oktober 2018 geschlossen
Unsere Vertretungen übernehmen: Für die Pädiatrie:< ...
Weiter >>>
12.07.2018 Informationsabende für werdende Eltern im FÄZ Riedberg
Die nächsten Termine: 25.07.2018
26.09.2018
28.1 ...
Weiter >>>
19.06.2018 Ferienzeit: Urologie am FÄZ Sachsenhausen
Weiter >>>
KontaktSitemapDatenschutzImpressum© 2018 Fachärztezentrum GmbH